Elasthan waschen: Die perfekte Pflege für Stretch-Jeans

Du liebst Mode, die jede Bewegung mitmacht? Gerade knackig sitzende Jeans oder körpernah geschnittene Sportkleidung kommt ohne den Zusatz von dehnbarem Elasthan nicht aus. Die formstabile Synthetikfaser bietet zahlreiche Vorteile, die bei der richtigen Pflege auch lange erhalten bleiben. Wie du alltägliche Basics aus Elasthan am besten wäschst? Wir verraten es dir!

Jeans mit Elasthan richtig waschen: Darauf kommt es an

Erinnerst du dich noch an Jeans ohne Stretch-Anteil? Glücklicherweise gehört das Ziehen und Zerren an frisch gewaschenem Denim-Stoff heute der Vergangenheit an. Stattdessen kommen die modischen Allrounder so bequem aus der Wäschetrommel, wie du sie kurz zuvor erst ausgezogen hast: Elasthan macht’s möglich. Ob Sport-Tights, Yoga-Shirts oder Jeggins und Treggings: Damit du möglichst lange Freude an deinen Kleidungsstücken mit Elasthan hast, wäschst du sie am besten wie in der folgenden Anleitung beschrieben.

Elasthan immer bei 60 Grad Celsius waschen? Diese Fehler solltest du vermeiden

Passgenau und strapazierfähig sind Hosen, Shirts, Socken und Strumpfhosen mit Elasthan-Anteil. Zwar gilt die beliebte Kunstfaser als reißfest und schnelltrocknend – beim Waschen von Elasthan ist jedoch ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung bringt Licht ins Dunkel:

  1. Da Elasthan immer im Zusammenspiel mit anderen Fasern wie Baumwolle, Polyester oder Seide vorkommt, richtet sich die passende Pflege auch nach den sonstigen Bestandteilen des Gewebes. Generell spricht nichts gegen eine sanfte Maschinenwäsche, sofern keine abweichenden Angaben auf dem Etikett vermerkt sind.
  2. In Kombination mit Seide darf Elasthan bei maximal 30 Grad Celsius und nur mit Feinwaschmittel wie Perwoll Wolle & Feines gewaschen werden. Ein Mix aus Synthetik und Elasthan verträgt eine Höchsttemperatur von maximal 40 Grad Celsius, das Duo Baumwolle und Elasthan maximal 60 Grad Celsius. 
  3. Wähle ein mildes Waschmittel, das sowohl für Synthetikfasern als auch für textile Mischgewebe geeignet ist. Perwoll Care & Refresh neutralisiert schlechte Gerüche bis tief in die Fasern und ist optimal auf die Bedürfnisse von Elasthan und anderen Kunstfasern abgestimmt.
  4. Auch wenn das Trocknen im Wäschetrockner in der Regel herrlich unkompliziert ist, solltest du deine elasthanhaltige Kleidung unbedingt vor zu großer Hitze-Einwirkung bewahren. Andernfalls können die feinen Fasern derart zusammenschrumpfen, dass deine Lieblingsjeans nur noch als Miniatur durchgeht. Die gute Nachricht: Selbst in frisch gewaschenem Zustand fühlt sich Elasthan nie richtig nass an. Mischgewebe mit Elasthan können nach dem Waschen also schnell und einfach an der Luft getrocknet werden.
  5. 5. Bügeln ist bei elasthanhaltiger Kleidung ebenfalls tabu und aufgrund der hohen Formbeständigkeit auch nicht nötig. Ist dein Stretch-Denim-Liebling also vollständig getrocknet, kannst du direkt wieder hineinschlüpfen.Du möchtest mehr über die Pflege von Baumwolle, Seide und Synthetik erfahren? In unserem Blog-Bereich findest du neben hilfreichen Wäschetipps weitere spannende Artikel.

Verwandte Artikel