Zwei Frauen schauen sich gemeinsam eine dunkle Jeans an

Super stylin’: Mit Accessoires stylst du ein weißes Hemd sechs mal neu

Du willst deine Garderobe aufwerten, ohne dafür Geld auszugeben? In unserem DIY-Kleidertutorial zeigen wir dir, wie du ein gebrauchtes weißes Hemd auf sechs verschiedene Arten stylst. Mit diesen Toptipps zum Thema Vintage-Styling gestaltest du dein Hemd ganz einfach neu und kannst deine Garderobe optimal nutzen.

Warum weiße Hemden so ein Vintage-Schatz sind

Ein weißes Hemd ist ein zeitloser Klassiker, der zu fast allem passt. Ob auf dem Flohmarkt, im Kleiderschrank deines Freundes oder Mitbewohners oder auch die eigene weiße Bluse – Vintage-Hemden sind allgegenwärtig und mit einfachen Accessoires wieder zeitgemäß.

DIY-Kleideridee: So stylst du ein weißes Hemd mit Accessoires um

You need to accept cookies to play this video

Das brauchst du:

  • Ein weißes Hemd
  • Accessoires (Gürtel, Broschen, Armreife, Schmuck, Haarbänder, Tücher, ...)

So geht’s:

1. Nimm die Taille mit einem Gürtel oder Schal zusammen
Das funktioniert besonders bei übergroßen Hemden, tollen Vintage-Schätzen, die nicht ganz perfekt sitzen, dem schlichten weißen Arbeitshemd deines Freundes oder Mitbewohners sehr gut. Ein Tuch oder Gürtel betont die Taille und setzt einen farbigen Akzent.

Weiße Kleidung hängt an einer Kleiderstange, eine Hand hält ein Schild mit der Aufschrift "100% Organic"

2. Werte den Kragen auf
Wer sagt, dass Haarspangen nur auf den Kopf gehören? Sie können ein weißes Hemd ganz wunderbar aufpeppen. Klippe sie einfach an den Kragen und voila – dein umgestyltes Hemd ist zum Partykleid geworden.

Weiße Kleidung hängt an einer Kleiderstange, eine Hand hält ein Schild mit der Aufschrift "100% Organic"

3. Hübsche schlichte Knöpfe mit Ohrclips auf
Das ist die wohl einfachste Möglichkeit, ein unscheinbares Arbeitshemd in ein Statement-Teil für den Abend umzuwandeln. Außerdem kommen die tollen Vintage-Clips, die du nie am Ohr trägst, zum Einsatz. Je nach Schließmechanismus können sie unter den vorhandenen Knopf geschoben oder auf der Rückseite mit einer Sicherheitsnadel befestigt werden.

Schritt 4: Frau benutzt eine Top-Vintage-Kette, um ihr Shirt neu zu stylen

4. Trage eine klobige Kette auf dem zugeknöpften Kragen
Wenn Männer feiern gehen, lockern sie ein paar Knöpfe. Eine Dame macht es genau anders herum – mit den richtigen Accessoires wird dieses Design zum Augenschmaus.

5. Mit einer auffälligen Brosche wird das ganze Hemd zum Hingucker
Die Idee, ein schlichtes Hemd mit einer Brosche aufzupimpen, ist wahrlich nicht neu. Dieser einfache Styling-Tipp ist jedoch zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Aber Broschen feiern gerade ein riesiges Comeback! Ungewöhnliche Platzierungen und aufregende Kontraste unterscheiden das moderne Broschenstyling von dem deiner Großmutter. Lass dich von der Schmuckschatulle deiner Tante inspirieren und gestalte dein Hemd durch Broschen jeden Tag anders.

Weiße Kleidung hängt an einer Kleiderstange, eine Hand hält ein Schild mit der Aufschrift "100% Organic"

6. Ärmel hoch
... und los geht es mit dem Umstylen. Auch dieser Tipp eignet sich besonders für Hemden in Übergrößen. Auffällige Armreife, Armbänder oder dieses Haarband, das neulich wieder aufgetaucht ist, peppen dein Outfit nicht nur auf, sondern verhindern auch, dass die Ärmel über die Hände rutschen. Mit dem überschüssigen Material kannst du sogar Puffärmel formen.

Weiße Kleidung hängt an einer Kleiderstange, eine Hand hält ein Schild mit der Aufschrift "100% Organic"

So wäschst du dein weißes Hemd, um länger Freude an ihm zu haben

Wenn du alle DIY-Kleiderideen beherrschst, wirst du dein weißes Hemd viel öfter tragen! Und damit auch viel öfter waschen.  

Befolge ein paar Tipps, mit denen dein weißes Hemd ein langes, strahlendes Leben führen wird.

  • Weiße Wäsche immer separat waschen
  • Halte deine Waschmaschine sauber – Rückstände an der Tür setzen sich auf weißer Wäsche ab.
  • Flecken vorbehandeln
  • Bei der empfohlenen Temperatur waschen
  • Wasche mit Perwoll Weiß & Faser Renew Advanced. Das Weiß der Wäsche wird ohne Bleichmittel gepflegt. Die spezielle Formulierung stärkt und glättet die Fasern, sodass sie das Licht gleichmäßiger reflektieren und damit weißer erstrahlen.
  • Trockne Wäsche in der Sonne, um die bleichende Wirkung der UV-Strahlen zu nutzen.

Verwandte Artikel