Ein gelber Pullover liegt ausgebreitet auf einer weißen Fläche daneben liegen Nähgarn, Ellebogenpatches, Nähnadeln und eine Schere

Die neue Masche – 3 Tipps, um Pullover mit einem Loch zu reparieren

Wenn ein Wollpulli in die Jahre kommt, ist er umso besser – sofern du weißt, wie du Löcher im Pullover reparieren kannst. Wolle ist eine kostbare natürliche Ressource und eine fantastisch vielseitige Faser. Das Material ist zwar anfällig für Abnutzungserscheinungen, lose Fäden und Mottenlöcher, lässt sich aber auch kinderleicht reparieren, selbst wenn du keine Ahnung vom Nähen hast. Mach dich mit dieser einfachen Anleitung an die Pullover-Reparatur.

Einfache DIY-Tipps, um einen Pullover mit Loch zu reparieren

You need to accept cookies to play this video

Alles, was du brauchst, um ein Loch im Pullover zu flicken, ist:

  • Ein kaputter Wollpullover
  • Nadel und Faden
  • Perlen, Pailletten oder Strasssteine zur Verzierung
  • Ellenbogenflicken

So geht’s:

1. Dass man mit einem Wollpulli an Gegenständen mit scharfen Kanten, Ästen oder sogar den eigenen Schmuckstücken hängenbleibt, ist keine Seltenheit. Die Folge: gezogene Fäden, aus denen sich kleine Löcher bilden können. Um deinen Pullover samt Loch zu reparieren, ziehst du den Faden genau wieder dort hindurch, wo er hergekommen ist. Du kannst nun die Stelle, wo du den Faden durchgezogen hast, hübsch verzieren.

Ein gelber Wollpullover durch den eine Nadel mit gelbem Garn gefädelt wird

2. Mottenlöcher lassen sich ebenfalls im Handumdrehen wieder zunähen. Aber der Schaden wird selbst dann noch immer sichtbar sein. Um deinen Pullover zu reparieren, nähe die Löcher auf links zu. Vergewissere dich dabei, dass du alle Fadenschlaufen um das Loch herum zusammengezogen hast. Um den Pullover und die Naht zu reparieren, verziere die Stelle dann mit Perlen. Wie du außerdem noch Mottenlöcher stopfen kannst, findest du heraus, wenn du dir unser Kintsugi-Tutorial ansiehst.

Ein gelber Wollpullover mit drei kleinen Löchern, durch eins wird gelber Nähgarn gezogen

3. Du kennst das bestimmt auch: Auf den ersten Blick sieht dein Pullover noch top aus, doch ein zweiter Blick auf die Ellenbogen offenbart das Schrecken: sie sind vollkommen abgenutzt! Verabschiede dich von ihnen und verziere deinen strapazierten Pullover mit Ellenbogenflicken. Um deinen Pullover am Ellenbogen zu flicken, könntest du die Flicken selbstverständlich auch selber machen, aber wie bei den meisten unserer coolen DIY-Tipps machst du es dir leicht, wenn du einfach Flicken kaufst. Die Flicken, die wir verwendet haben, hatten bereits vorgefertigte Fadenlöcher für eine perfekte Naht. So geht es besonders schnell, einen Pullover mit Loch zu reparieren.

Rückenansciht auf eine Person, die einen gelben Wollpullover mit Ellenbogenpatches trägt

Löcher im Pullover verhindern: die richtige Pflege macht‘s

Hast du ein Loch im Pullover, schmeiße ihn auf keinen Fall weg. Denk lieber nachhaltig und versuche deine Kleidung zu reparieren! Damit es gar nicht erst zu gezogenen Fäden oder Löchern im Pullover kommt, solltest du beim Waschen stets auf das richtige Waschmittel setzen. Besonders Wollpullover neigen schon bei kleineren Strapazen dazu, Fäden zu ziehen. Um die Fasern nachhaltig zu stärken, benutze ein pflegendes Waschmittel wie das Perwoll Renew Wolle. Das wäscht deine Kleidung nicht nur tiefenrein, sondern schützt es vor äußeren Einflüssen und bewahrt die Farbe deiner Pullover.