Nahaufnahme eines Reißverschlusses an einer Jeans.

Hosenreißverschluss reparieren

Reißverschlüsse gibt es inzwischen seit über 128 Jahren. Was ursprünglich als neuartiger Ersatz für Schnürsenkel (und damit das umständliche Binden) gedacht war, ist heute für uns total selbstverständlich geworden und erleichtert unser Leben ungemein. Ärgerlich nur, wenn er mal klemmt oder komplett kaputt zu sein scheint – insbesondere wenn die Lieblingshose davon betroffen ist. Aber mach dir keine Gedanken: Der Reißverschluss lässt sich einfach reparieren und deine Hose ist im Nu wieder einsatzbereit. Wie das geht? Das verraten wir dir hier!

Klemmender Reißverschluss an der Hose reparieren

Klemmt an deiner Hose ein Reißverschluss? Kein Grund die Hose gleich in den Müll zu werfen! Denn häufig liegt das Problem am Schieber, auch Zipper genannt. Dieser kann durch das ständige Hin und Her den Halt in den Zähnen des Reißverschlusses verlieren, da sie oft aus einfachem Leichtmetall gefertigt sind und sich so schnell verbiegen.

Ein einfaches, aber zuverlässiges Mittel, deinen Reißverschluss an der Hose zu reparieren, ist ein bisschen Graphitstaub eines Bleistiftes oder ein wenig Öl auf den Zipper zu geben. Beides dient als Schmiermittel und sollte sofort den gewünschten Effekt bringen, sobald du den Zipper ein paar Mal rauf und runter bewegt hast.

Klemmt der Verschluss immer noch und lässt sich nur schwer bewegen, nimm dir eine kleine Zange zur Hand. Um den Reißverschluss zu reparieren, schnapp dir die Hose und gehe mit der Zange an den Zipper des Verschlusses. Versuche ihn mit der Zange etwas zu öffnen, um den Griff zwischen Verschluss und Zähnen zu lockern.

Ist der Zipper hingegen zu locker, kannst du die Zange gleich dabehalten, um den Reißverschluss an deiner Hose zu reparieren. Um den Zipper und die Zähne zu verbinden, drücke mit ihr an den Flügeln des Verschlusses. Aber vorsichtig: denn das Leichtmetall lässt sich einfach verbiegen. Probiere es daher behutsam aus.

Ist der Griff abgebrochen, kannst du mit einem kleinen Band, einer Schnur oder einer Büroklammer den Reißverschluss an deiner Hose schnell und einfach reparieren. Es gibt im Handel allerdings auch Ersatzgriffe für Zipper. Auch diese lassen sich mit einer Zange austauschen. 

Reißverschluss reparieren: was, wenn die Hose nicht mehr zugeht?

Reißverschlüsse enthalten generell einen Stopper an der oberen und unteren Seite des Verschlusses. Es kann aber trotzdem sein, dass der Zipper über das Ziel hinausschießt und sich von den Zähnen löst. Doch keine Sorge, auch das lässt sich wieder reparieren. Dafür brauchst du nur Nadel und Faden.

Nähe mit Nadel und Faden eine etwas dickere Stelle am Ende des Verschlusses, sodass der Zipper nicht mehr über die Stelle gleiten kann. Und schon hast du deinen Reißverschluss repariert und deine Hose schließt sich wieder!

Reißverschluss reparieren: wenn der Verschluss der Hose nicht mehr zugeht

Helfen die obengenannten Tipps nicht, ist die einzige Möglichkeit deine Hose zu reparieren, den Verschluss auszutauschen. Um zum Beispiel deine Lieblingshose zu retten, kannst du dir einen neuen farblich passenden Reißverschluss besorgen. Um deine Jeans oder Hose samt Reißverschluss zu reparieren, gehst du wie folgt vor:

  1. Öffne die Hose und drehe sie auf links. Sofort wirst du die Naht des Reißverschlusses erkennen. Nimm dir eine Nagelschere und trenne so den Reißverschluss langsam von der Hose.
  2. Schnapp dir jetzt den neuen Reißverschluss und nähe ihn an dieselbe Stelle. Benutze dafür einen farblich passenden Faden. 

Reißverschluss an der Hose ist kaputt: pflege sie im Vorfeld richtig

Bei solchen kleinen Problemen solltest du deine Klamotten nicht einfach entsorgen. Versuche lieber deine Kleidung zu reparieren! Damit dein Reißverschluss erst gar nicht kaputt geht und du deine Hose reparieren musst, solltest du dich unbedingt immer an die Wäschesymbole des Herstellers halten.

Wäschst du deine Jeans oder andere Hose zu heiß, kann sich der Reißverschluss und der Zipper leicht verziehen. Den Reißverschluss deiner Hose kannst du während des Waschgangs leicht schützen, indem du ihn vorher jedes Mal schließt. Um die Fasern deiner Jeans richtig zu pflegen, ist das richtige Waschmittel entscheidend. Bei schwarzen Jeans zum Beispiel schützt das Perwoll Renew Schwarz nicht nur die Farbe deiner Hose, sondern pflegt auch die Fasern langanhaltend.