Eine Frau mit Pelzmantel schaut auf ihr Handy, im Hintergrund verschwommen fährt eine gelbe Bahn

Kunstfell waschen – so bleibt es lange schön

Pelzimitate sind Hingucker und lassen sich von echtem Fell oft kaum unterscheiden. Kleidung und Accessoires aus diesem Material liegen im Trend: Immer mehr Labels verzichten auf Zobel, Nerz, Chinchilla und Co. und kreieren Mode, die nicht nur stylish aussieht, sondern auch nachhaltig und ethisch unbedenklich ist. Doch was tun, wenn dein Lieblingsteil eine Reinigung benötigt? Damit dein neues Outfit oder die Home-Deko aus dem flauschigen Gewebe lange schön bleibt, ist es wichtig zu wissen, wie du Kunstfell waschen kannst.

Woraus besteht Kunstfell eigentlich?

Wie der Name schon sagt, wird das Material künstlich produziert. Es gehört wie Cord und Samt zur Kategorie der Florgewebe. Das Besondere daran: Damit der Stoff eine dreidimensionale Struktur bekommt, wird bei der Herstellung ein drittes Fadensystem integriert, das auf der rechten Seite den Flor bildet. Während das Grundgewebe meist aus Baumwolle besteht, wird für den Flor ein synthetisches Garn verwendet, zum Beispiel Polyester. Dieses ist so in den Grundstoff eingewebt, dass sich auf der Trageseite Schlaufen bilden. Im nächsten Produktionsschritt werden diese aufgeschnitten, nach oben gebürstet und nach Bedarf geschoren. Damit der Flor nicht ausfällt, ist auf der Rückseite des Textils ein elastischer Klebestoff aufgetragen. Auf diese Weise ergeben sich für das Pelzimitat unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. Fake Fur kann so weich wie Watte oder so plüschig wie ein Teddybär sein. Damit es so bleibt, ist es wichtig, einige Regeln zu beachten, wenn du Kunstfell waschen möchtest.

Kunstfell reinigen – die besten Tipps

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kunstfell zu reinigen: Du kannst es in der Waschmaschine waschen, aber auch von Hand. Am bestens liest du auf dem Pflege-Etikett nach, was der Hersteller empfiehlt.

  • Wende das Textil vor dem Waschgang auf die linke Seite. So schonst du das plüschige Material.
  • Entscheidest du dich dazu, das Kunstfell in die Waschmaschine zu legen, wähle einen Schonwaschgang bis maximal 30 Grad. Bedenke, dass es schon bei 60 Grad zu bleibenden Verformungen des Stoffs kommt.
  • Drehe die Schleuderzahl herunter und überspringe das Schleudern. Das empfindliche Material wird es dir danken.
  • Wenn du dein Kleidungsstück oder Webpelz-Accessoire nach dem Spülgang aus der Waschmaschine holst, wickle es in ein dickes Handtuch und rolle es darin mehrmals hin und her. Auf diese Weise saugt das Handtuch Flüssigkeit auf.
  • Schüttle das Stück im Anschluss, damit das Kunstfell nicht verklumpt, und ziehe es in die richtige Form.


Möglicherweise schreibt der Hersteller explizit eine Handwäsche vor. Benutze in diesem Fall für das Prozedere ein Waschbecken oder eine Plastikbox, die du mit kaltem oder lauwarmem Wasser füllst.

  • Gib ein Handwaschmittel dazu und warte, bis sich Schaum bildet.
  • Lass das Kunstfell etwa 15 bis 20 Minuten einweichen und spüle es danach mehrmals gründlich mit kaltem Wasser aus.
  • In das letzte Spülwasser kannst du einen Weichspüler – zum Beispiel Vernel – geben.

Kunstfell trocknen – diese Regeln sind wichtig

Deine Kunstfelljacke wird es dir niemals verzeihen, wenn sie mit einem elektrischen Trockner Bekanntschaft machen muss, auch nicht mit einer kühlen Einstellung. Ein Wäschetrockner erzeugt Hitze und Reibung, die die zarten Florfasern zerstören. Im schlimmsten Fall ruinierst du dabei sogar das Gerät. Damit das Trocknen keine Ewigkeit dauert, kannst du Fake Fur nach dem Waschen in einem trockenen Handtuch wie oben beschrieben rollen. Kleidungsstücke hängst du danach am besten auf einen Bügel und bringst sie nach draußen an die frische Luft oder in einen gut belüfteten Raum. Mit einer Bürste für Hunde und Katzen kannst du deinem Lieblingsstück zu noch mehr Flauschigkeit verhelfen.

Unangenehme Gerüche im Kunstfell? Kein Problem

Du hast einen Abend in einem Restaurant verbracht und danach riecht dein Kunstfellmantel penetrant nach Essen? Deshalb ist das Kunstfell noch lange kein Fall für die Waschmaschine. Um die unwillkommenen Ausdünstungen wieder loszuwerden, reicht es aus, das Pelzimitat während einer Dusche im Badezimmer aufzuhängen. Der Wasserdampf wird die Gerüche schonend beseitigen.

Welches Waschmittel eignet sich für Webpelz?

Um das sensible Kunstfell zu reinigen, empfiehlt es sich, ein sehr mildes Waschmittel zu verwenden. Perwoll Wolle & Feines ist eine moderne Faserpflege, die dafür sorgt, dass der künstliche Pelz flauschig bleibt. Gib ein bisschen Weichspüler zu Beginn des Spülgangs hinzu, damit verbesserst du das Ergebnis noch mehr.

Verwandte Artikel