Eine Daunenenjacke mit Reißverschluss.

Reißverschluss-Reparatur: Tipps & Tricks für die Jacke

Von Whitcomb Leonard Judson vor knapp 128 Jahren erfunden, sollte der Reißverschluss ursprünglich als sogenannter Klemmöffner für Schuhe dienen – die allgemeine Begeisterung darüber hielt sich zunächst in Grenzen. Heute ist die geniale Erfindung aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob an der Jeans, der Tasche oder Jacke: Reißverschlüsse sind praktisch und an vielen Kleidungsstücken angenäht. Leider sind sie aber auch dafür bekannt, häufiger mal zu klemmen oder sich komplett zu verabschieden. Die gute Nachricht: Nicht immer ist ein teurer Austausch des Reißverschlusses notwendig. Wir geben Tipps und Tricks für die Reißverschluss-Reparatur an deiner Jacke!

Reißverschluss Reparatur: Jacke wieder auf Vordermann bringen

Jeder Reißverschluss einer Jacke, Hose oder Tasche besteht aus verschiedenen Teilen. Da wäre zum einen der Schieber, auch Zipper genannt, der beide Seiten deiner Jacke miteinander verbindet und sie schließt. Dann wären da noch die Seitenteile mit den Zähnen, die beim Schließen ineinandergreifen. Durch das ständige Hin und Her im Alltag, kann es aber dazu führen, dass ein Reißverschluss an der Jacke kaputt geht und du ihn reparieren musst. Das kann zum Beispiel folgende Ursachen haben:

  • Reißverschluss ist ausgeleiert: Du ziehst den Zipper nach oben, aber der Reißverschluss öffnet sich wieder.
  • Der Verschluss klemmt: Der Verschluss lässt sich aufgrund von eingeklemmtem Stoff nicht weiter nach oben bewegen.
  • Teile des Reißverschlusses sind gebrochen: Die Zähne des Verschlusses oder Zipper selbst sind abgebrochen.

Bevor du deine Kleidung jetzt aber in die Tonne wirfst, solltest du lieber den kaputten Reißverschluss reparieren und deine Jacke behalten. Wir zeigen dir, wie es geht!

Reißverschluss an Jacke reparieren: So geht’s

Du merkst schon, auch wenn der Reißverschluss an sich eine simple Sache ist, kann es dennoch etwas komplizierter sein, ihn zu reparieren.

Wenn beim Hochziehen öfters eine Seite des Verschlusses rausrutscht und sich nicht mehr korrekt schließen lässt, ist meistens der Schieber etwas ausgeleiert. Da es sich bei den Schiebern in der Regel um Leichtmetalle handelt, kannst du schnell und einfach mit einer Zange den Reißverschluss der Jacke reparieren. Nimm sie und führe sie an die Flügel, sprich die Seiten des Schiebers, und drücke sie leicht zusammen. Achte unbedingt darauf, nicht zu fest zu drücken. Denn das Metall kann schnell nachgeben. So sollten die Zähne wieder normal in den Verschluss greifen.

Bleibt der Verschluss beim Hochziehen hängen und lässt sich nicht mehr bewegen? Dann solltest du nachschauen, ob etwas von dem Stoff der Jacke eingeklemmt ist. Wenn ja, dann sei bei der Reißverschluss-Reparatur deiner Jacke besonders vorsichtig, vor allem wenn es sich um sehr dünnes Material handelt. Ziehe daher nicht zu fest, sonst reißt der Stoff!

Klemmt hingegen der Zipper, versuche den Metall-Verschluss schnell hintereinander zu öffnen und zu schließen. So sorgst du dafür, dass sich die Zähne wieder geradebiegen und in den Schieber greifen. Sollte es trotzdem nicht funktionieren, schnapp dir ein wenig Öl und gib einen Tropfen auf die Zähne. Es dient als Schmiermittel und sollte den Reißverschluss wieder gut ineinandergreifen lassen. Pass nur bitte auf, dass du nicht aus Versehen Öl auf deine Jacke träufelst! Alternativ kannst du auch mit einem Bleistift Graphit auf die Zähne geben, um den Reißverschluss an der Jacke zu reparieren.

Ist der Griff des Schiebers abgebrochen, kannst du den Reißverschluss an deiner Jacke mit einem Gummiband oder Büroklammer reparieren. Klar, das sieht nicht besonders schick aus, aber ist eine schnelle und einfache Lösung. Wenn du etwas mehr Zeit zur Verfügung hast, kannst du auch ein farblich passendes Band nehmen und es in die abgebrochene Stelle fädeln. So kannst du den kaputten Reißverschluss schnell reparieren und deine Jacke wieder anziehen.

Reißverschluss reparieren: wenn die Jacke unten eingerissen ist

Wenn das untere Ende deines Reißverschlusses eingerissen ist, ist eine Reparatur deiner Jacke fast nicht mehr möglich. Aber: Du musst deine Jacke nicht gleich wegschmeißen!

Denk nachhaltig und nähe einen neuen Reißverschluss an deine Jacke. Dafür kannst du online sogenannte Reißverschluss-Reparatur-Kits für Jacken kaufen. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Reparatur-Set, einen farblich passenden Faden und eine Nähmaschine. Hast du bereits alles parat, gehst du wie folgt vor:

  1. Trenne den alten Reißverschluss mit einer Nagelschere oder einem schmalen Messer heraus. Gehe hier behutsam vor, um die einzelnen Nähte zu lösen und den Reißverschluss herauszutrennen.
  2. Lege nun den neuen Verschluss auf die Stelle des alten Reißverschlusses. Platziere ihn so, dass die Zähne leicht über den Stoff der Jacke reichen. Orientiere dich dabei am besten am vorherigen Reißverschluss. Und dann kann es mit dem Nähen schon loslegen.
  3. Lege den Stoff nun unter deine Nähmaschine. Verwende zum Einnähen einen Zick-Zack-Stich und nähe ihn von unten nach oben an deine Jacke an. Schon bist du fertig!

Reißverschluss-Reparatur verhindern: Pflege deine Jacke richtig!

Um zu verhindern, dass du den Reißverschluss deiner Jacke überhaupt reparieren musst, solltest du sie richtig pflegen. Um zu verhindern, dass der Reißverschluss klemmt oder ausleiert, solltest du dich unbedingt an die Wäschesymbole des Herstellers halten. Schließe zudem den Reißverschluss deiner Jacke, bevor du sie in die Wäschetrommel gibst.

Bevor du deine Klamotten bei solch kleinen Problemchen entsorgst, denke zuallererst nachhaltig! Kannst du den Stoff nochmal verwenden oder vielleicht Upcycling betreiben? Wir zeigen dir, wie du deine Kleidung einfach reparieren kannst.