Einfaches Dreieckstuch stricken: Schritt für Schritt

Das Dreieckstuch ist das Must-have unter den Accessoires, weil es nicht nur wärmt, sondern jedes Outfit aufpeppt. Möchtest du allerdings ein echtes Designerstück haben, um das dich jeder beneiden wird, dann stell dein neues Lieblingsaccessoire doch ganz einfach selbst her. In dieser kostenlosen Anleitung erklären wir dir, wie du dein eigenes Dreieckstuch stricken kannst.

Dreieckstuch selber stricken: Materialliste

Für das Tuch eignen sich Sockenwolle oder ein Verlaufsgarn, mit dem selbst Anfänger ein buntes Dreieckstuch stricken können. Auch Wolle mit Glitzerfasern ist besonders beliebt und ein wahrer Blickfang. Merinowolle lässt sich zudem gut verarbeiten, hält sehr warm, ist angenehm auf der Haut und sehr beliebt bei allen Winteraccessoires. Allerdings sind die Ansprüche an die Pflege etwas höher. Gerne erklären wir dir, wie du Merinowolle waschen kannst, damit der Stoff lange weich bleibt.

Achte immer auf die Qualität der Wolle, denn schließlich steckt viel Arbeit in dem Tuch und es soll nicht schon bei der ersten Wäsche aus der Form geraten. Perwoll Wolle und Feines entfernt nicht nur tiefsitzende Flecken, sondern ist auch besonders sanft bei empfindlichen Fasern und pflegt dein Dreieckstuch nachhaltig und intensiv, damit du lange Freude daran hast.

Was du sonst noch benötigst:

  • Stricknadel Größe 3 oder 3,5
  • Schere
  • Wollnadel
  • Maschenmaker oder andersfarbigen Faden
  • Maßband
  • Eventuell Zierknöpfe oder Bommel aus Fake Fur

So strickst du ein einfaches Dreieckstuch mit der Zunahme in der Mitte

Du bist Anfänger und möchtest zum ersten Mal ein Dreieckstuch stricken? Dann raten wir dir, von unten zu stricken und Stück für Stück die Höhe sowie die Breite zu erweitern. Ideal ist „kraus rechts“, da sich das Tuch nicht zusammenzieht. Dort werden Hin- und Rückreihen rechtsmaschig abgestrickt. Diese Strickanleitung gibt ein Muster im Querformat, das immer zeitlos ist. Außerdem solltest du vorher genau wissen, wie lang und breit das Tuch sein soll. Denk auch daran, genügend Wolle zu nehmen, damit es auf jeden Fall ausreicht.

image

Mit der Zunahme von der Mitte kannst du dein Dreieckstuch beliebig stricken.

Und so geht’s:

  1. Als Erstes schlägst du drei Maschen an.
  2. In der ersten Reihe nimmst du eine rechte Masche, arbeitest einen rechten Umschlag und nimmst zu der letzten Masche eine weitere dazu. Die nächsten Reihen folgen genau nach diesem Muster, bis die gewünschte Größe und Breite erreicht ist.
  3. Du kannst entweder in jeder Reihe eine weitere Masche zunehmen oder bei jeder zweiten Reihe zu Beginn und am Ende jeweils eine Masche. Wir raten dir, bei jeder Reihe eine neue Strickmasche einzuarbeiten. So musst du nicht mitzählen und vergisst die Zunahme nicht.
  4. Zum Schluss wird locker abgekettet. Unbedingt ausreichend Wolle übriglassen.
  5. Nun hast du die Möglichkeit, dein Dreieckstuch nach dem Stricken noch dekorativ zu verzieren. So kannst du an beiden Spitzen Bommeln anbringen, schöne Zierknöpfe einarbeiten oder dir etwas ganz anderes Kreatives einfallen lassen.

Wir hoffen, unsere Anleitung hat dir gefallen und du kuschelst dich jetzt schon in dein gestricktes Dreieckstuch. Wenn du zu diesem Tuch auch noch den passenden Ohrenschutz für die kalte Jahreszeit haben möchtest, findest du hier eine Anleitung zum Thema Stirnbandstricken.  

Verwandte Artikel